Studiengänge für Bauingenieure und Architekten

Facility Management
Hochschule Heidelberg
Facility Manager beherrschen klassische Managementtechniken, zeigen Teamgeist und führen, präsentieren und delegieren mit Persönlichkeit. Mit dem Master-Studiengang Facility Management qualifizieren sich Absolventen für anspruchsvolle Managementaufgaben und Führungspositionen im Bereich Facility Management. Zu den Ausbildungszielen gehören die Fähigkeit, langfristige Ziele und Inhalte des Facility Managements definieren und entsprechende Infrastruktursysteme bereitstellen zu können sowie effiziente Bewirtschaftungskonzepte zu entwickeln und Standards für Flächen, Ausstattung, Prozesse und Serviceleistungen zu schaffen.
www.hochschule-heidelberg.de
Virtuelle Hochschule Bayern (vhb)
Die vhb ist keine eigenständige Hochschule, sondern als Verbundinstitut eine gemeinsame Einrichtung der Universitäten und Fachhochschulen des Freistaates Bayern. Die Hochschule bietet ein umfangreiches Kursangebot, das ausdrücklich auch nach Ende des Studiums als Weiterbildungsmöglichkeit genutzt werden kann. Berufstätige zahlen eine geringe Gebühr. Der Zugang zu den Lehrangeboten kann über internetfähige Rechner ortsunabhängig zuhause, am Arbeitsplatz oder in der Hochschule erfolgen.
www.vhb.org
Nachhaltiges Energie-Design für Gebäude
FH Hannover
Energieeffizienz, Energieeinsparung und Einsatz erneuerbarer Energien sind die Vorbedingungen für eine nachhaltige Entwicklung zum ökonomischen, ökologischen und sozialen Gleichgewicht.
Es braucht Fachleute, die breite Grundkenntnisse im Energiebereich und solides Wissen in ihrer Berufssparte mit Management- und Führungsqualitäten vereinen. Auf diese Bedürfnisse ist der Weiterbildungsmasterstudiengang „Nachhaltiges Energie-Design für Gebäude“ (NED4) ausgerichtet.
www.f2.hs-hannover.de
ClimaDesign
TU München
Um Gebäude zu entwickeln, die mit einem Minimum an Energie ein Maximum an Behaglichkeit bieten, müssen genau abgestimmte Gesamtsysteme entwickelt werden. Ziel des zweijährigen praxisbezogenen und international ausgerichteten Masterstudiums ist die Fähigkeit, während des gesamten Planungsprozesses bei der energetischen und technischen Optimierung eines Gebäudes nachhaltig mitzuwirken und ganzheitlich zu beraten – als notwendige Schnittstelle zwischen Architekten, Bauherrn und weiteren Fachplanern.
www.climadesign.de
Integrales Planen und Bauen
Fachhochschule Würzburg/Schweinfurt
Der konsekutive Masterstudiengang Integrales Planen und Bauen ist als Generalstudium für Architekten und Ingenieure mit dem Studienschwerpunkt der nachhaltigen Stadt-, Immobilien- und Infrastrukturentwicklung konzipiert. Der Lebenszyklus unserer gebauten Umwelt wird über alle Prozesse von der Projektentwicklung über das Planen und Bauen bis hin zum Betrieb betrachtet, um den heutigen und zukünftigen Anforderungen an immer komplexer werdende Bauaufgaben gerecht zu werden.
www.fab.fhws.de
Unternehmensführung Bau
Akademie der Hochschule Biberach
In der Praxis müssen Bauingenieure und Architekten häufig auch Managementaufgaben übernehmen – die Leitung einer Baustelle, einer Gruppe, einer Abteilung, eines Büros oder das Management komplexer Projekte. Ziel des Studiums „Unternehmensführung Bau“ ist die Vermittlung von Managementkompetenzen und fachüberreifenden Kenntnissen in Betriebswirtschaft, Recht und Organisation für diese Berufsgruppe. Damit soll das Studium auf die Übernahme verantwortlicher Positionen in der Bauwirtschaft vorbereiten.
www.akademie-biberach.de
Baumanagement
Hochschule Karlsruhe
Vielseitigste Berufsmöglichkeiten in verantwortungsvollen Positionen eröffnen sich mit dem Masterabschluss Baumanagement im In- und Ausland bei national und international tätigen Bauunternehmen im Hoch-, Tief- und Spezialbau, bei Projektmanagement- und Bauconsultingfirmen, Immobiliengesellschaften, dem öffentlichen Dienst oder auch in der Sachverständigentätigkeit. Zulassungsvoraussetzungen: Besitz eines Bachelorabschlusses/Diplomabschlusses in einem Studiengang Architektur, Baubetrieb, Bauingenieurwesen oder vergleichbar.
www.hs-karlsruhe.de
Bauen und Erhalten
TU Cottbus
Die Vermittlung von Kompetenz im Umgang mit Altbausubstanz ist das Hauptziel des postgradualen Studienganges Bauen & Erhalten – Building & Conservation. Mit „Altbausubstanz“ sind auch – aber keineswegs ausschließlich – Objekte der Denkmalpflege gemeint; der Ansatz des Studienganges schließt den Bereich Denkmalpflege ein, gilt aber darüber hinaus dem wesentlich breiteren Feld des Gesamtbestandes an älterer Bausubstanz. Der postgraduale Studiengang Bauen & Erhalten richtet sich in erster Linie an Architekten und Bauingenieure, aber auch an Kunsthistoriker und an Absolventen anderer Studienrichtungen, die unter verschiedenen Aspekten im Bestand arbeiten.
www.tu-cottbus.de
Print Friendly, PDF & Email

TALIS Berufsstart 2017/2018 als E-Book lesen!

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, bestätigen und mehr wissen als andere.




Sie haben den Newsletter bestellt. Bitte überprüfen Sie Ihr Mail-Postfach für den Bestätigungslink.