Günstige Perspektiven für die Bauwirtschaft

2013 war ein gutes Jahr für den Bausektor. Sowohl der Wohnungs- als auch der Nichtwohnbau sind robust mit deutlich positiven Perspektiven, was sich auch im kommenden Jahr fortsetzen wird. So lautet das Fazit mehrerer Baukonjunktur-Meetings der Heinze Marktforschung. An den Meetings Ende September hatten 150 Unternehmensvertreter teilgenommen.
Für Deutschland lautet die Kernbotschaft: Stabile Verhältnisse mit Wachstumspotenzial, was noch besser ist, als bisher angenommen. Die günstigen Zinsen für Hypothekarkredite machen das Bauen billiger. Da sich zurzeit allerdings keine kurz- oder mittelfristigen Zinserhöhungen abzeichnen, führt dies auch zu dem Phänomen, dass der Druck auf Bauwillige, sich sofort entscheiden zu müssen, fehlt. Trotzdem nehmen die Bauinvestitionen 2013 Fahrt auf und starten 2014 mit einem Zuwachs von 3,6 % richtig durch.
konjunktur-wohnbau-trendDie weiteren Rahmendaten wie der steigende private Verbrauch (1,4 %), die stabile staatliche Nachfrage, das wachsende Bruttoinlandsprodukt (+ 1,8 %), der geringe Preisauftrieb und der robuste Arbeitsmarkt lassen für 2014 einen sehr optimistischen gesamtwirtschaftlichen Ausblick zu. Eine positive Entwicklung zeichnet sich bei den Ein-, Zwei- und Mehrfamilienhäusern ab. Der Nichtwohnbau kann im laufenden Jahr die Konjunkturdelle überwinden. Für 2014 geht die Heinze Marktforschung von einem Genehmigungsvolumen von insgesamt 216 Mio. qbm aus. Dies liegt leicht über dem Niveau von 2012. Im Bereich der indus-triellen Betriebsgebäude liegen die Fertigstellungen auf Vorjahresniveau. Die Genehmigungen sinken aber im Vergleich zum Vorjahr um knapp 7 %. Ein solider Aufschwung zeichnet sich vor allem bei den wohnähnlichen Betriebsgebäuden ab.

Wie es auf dem Arbeitsmarkt für Architekten und Bauingenieure aussieht, erfahren Sie von Judith Wüllerich. ■

Print Friendly

Kategorien: NEWS  

TALIS Berufsstart 2017/2018 als E-Book lesen!

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, bestätigen und mehr wissen als andere.




Sie haben den Newsletter bestellt. Bitte überprüfen Sie Ihr Mail-Postfach für den Bestätigungslink.