Ein Date mit dem Traum-Chef

Einen Job zu finden, der wirklich Spaß macht und der zu einem passt, ist auch für Architekten und Bauingenieure oft gar nicht so einfach. Die Internetplattform „Talents Connect“ funktioniert wie eine Art „Partnervermittlung“.

Vorteile von Talents Connect für Bewerber

  • Schnelle Job-Empfehlungen
  • Direkter Kontakt zu Unternehmen
  • Unternehmen bewerben sich beim Bewerber
  • Volle Kontrolle über die eigenen Daten
  • Empfehlungen nach persönlichen Wünschen, passend zur Persönlichkeit
  • Auch auf Smartphone

Bewerber-Profil kostenlos erstellen unter www.talentsconnect.com

Jenny hat ihren Master in Architektur in der Tasche, mit ziemlich guten Noten sogar. Jetzt geht es an die Jobsuche. Jenny weiß noch gar nicht so recht was sie will, sie fängt ja grad erst an. Bei Ausschreibungen mitmachen oder sich als Bauleiterin versuchen? Jenny würde gern kreativ sein, sie ist gut darin, ihre Ideen umzusetzen, sie kann sehr hartnäckig sein. Wo aber findet man einen Job, bei dem genau diese Stärken gefordert sind?

Jenny, eine junge Absolventin, die unserer Phantasie entsprungen ist, die es aber draußen in Wirklichkeit zu Hunderten gibt, wusste nicht, dass möglicherweise eine Immobilienfirma eine Stelle zu vergeben hat, die Kreativität und Biss erfordert. Umgekehrt hatte eben diese Immobilienfirma keine Chance, von Jennys Stärken zu erfahren, denn die junge Frau las ja nur die klassischen Jobangebote von Architekturbüros und Bauunternehmen. An dieser Stelle setzt die im Juni 2013 gegründete Internetplattform „Talents Connect“ an. Diese neuartige Jobbörse hat etwas von einer Partnervermittlung. Im Beruflichen ist es ist ja tatsächlich ähnlich wie in der Liebe – die Partner müssen zueinander passen. Der Ansatz von Talents Connect lautet: Der Job muss zum Bewerber passen, nicht umgekehrt. Umgekehrt daher auch die Reihenfolge: Bei Talents Connect ist zuerst der Bewerber dran, sich und seine Fähigkeiten in Form eines Bewerberprofils darzustellen und dabei völlig unvoreingenommen die eigenen Wünsche zu äußern. Da Absolventen wie Jenny ja oft gar nicht so recht wissen, was sie eigentlich wollen, werden bei der Profilerstellung Fragen gestellt, z.B. Wie verhältst du dich in bestimmten Situationen? Bist du ein Teamplayer? Und wie gehst du mit Druck um? Ist dir Geld wichtiger als Teamwork? Die klassischen Bewerberfakten, wie Noten oder Schulbildung, werden natürlich auch erhoben, in erster Linie aber geht es bei Talents Connect um das, was eine Person gerne tut und machen möchte. Über einen Algorithmus zeigt die Plattform Jenny später nur Angebote an, die zu ihren Stärken passen. „Kaum ein Bewerber weiß wirklich, bei welchem Unternehmen er gut aufgehoben ist und bei welchem eher nicht“, so Talents Connect Geschäftsführer Robin Sudermann. „Wir sind uns sicher, dass wir das ändern können.“

Arbeitgeber bewerben sich beim Bewerber

Es zeichnet sich ab, dass der Bewerbungstrend gerade seine Richtung ändert: Besonders in Branchen, in denen ein Fachkräftemangel droht, bewerben sich jetzt schon zunehmend die Arbeitgeber bei potentiellen Mitarbeitern. Talents Connect ist ein Hilfsmittel für das Bewerben beim Bewerber. Dazu stellt die Kölner Firma Unternehmen einen Filter auf der Plattform zur Verfügung, über den sie nach geeigneten Kandidaten suchen können, z.B. nach jungen Leuten mit Interesse an Technik, die Führungsqualitäten mitbringen oder die in der gleichen Umgebung wohnen wie der Firmensitz.

Was die Quantität angeht, ist die klassische Art des Personalrecruitings, z.B. über Stellenanzeigen, klar im Vorteil – die Qualität aber leidet. Wer einen teamfähigen, zuverlässigen Mitarbeiter sucht, wird viele Bewerbungen erhalten von jungen Leuten, die sich als genau das beschreiben, nicht aber, weil sie tatsächlich so sind, sondern weil sie glauben, sich gemäß Stellenausschreibung so darstellen zu müssen. Oft sprechen Unternehmen und Bewerber nicht die gleiche Sprache, man versucht gegenseitig Erwartungen zu erfüllen, um dem anderen zu gefallen. Anders bei Talents Connect: Ohne das Wissen darüber, welcher Job nun der Richtige ist und was in diesem verlangt wird, können sich Bewerber so geben, wie sie sind, mit ihren Vorlieben und Stärken und – anders als in der klassischen Bewerbung – dürfen sie auch zeigen, was ihnen nicht so liegt. Die Spielregeln sind natürlich ähnlich wie bei einer Dating-Plattform. Die hübsche Blonde bekommt mehr Post als die kumpelhafte Durchschnittsfrau, genauso wie der Absolvent mit Maschinenbaustudium und Auslandserfahrung vermutlich mehr Aufmerksamkeit erhält als unsere Jenny mit Architekturstudium, die gegen hohe Konkurrenz antreten muss. Und doch bekommt ja auch der nette Typ von nebenan, der zwar keinerlei Ähnlichkeit mit George Clooney vorweisen kann, dafür aber hammermäßig kocht, Zuschriften von Frauen, für die die Liebe eben durch den Magen geht, genauso wie Jenny für eine Immobilienfirma interessant wäre. Nach Meinung von Talents Connect-Geschäftsführer Lars Wolfram gehören Bewerbungsmappen ohnehin bald der Vergangenheit an: „Wir sind in der Lage, schon vor dem Vorstellungsgespräch eine valide Aussage darüber zu treffen, ob ein Bewerber zum Unternehmen passt“, sagt er.

Mit Talents Connect steigen die Chancen auf ein Date mit dem Traumchef
talents connect jobs architekten bauingenieure

Foto: pixabay

„Mir gefällt die Möglichkeit zu sehen, welches Unternehmen vielleicht „den“ Job für mich hat. Außerdem ist der sonst so starre, herkömmliche Bewerbungsprozess viel lockerer, so dass es auch jungen und unerfahrenen Bewerbern leichter fällt, auf die Unternehmen zuzugehen“, sagt Talents Connect-Nutzerin Lea aus Köln. Alle Jennys dieser Welt – natürlich auch in der männlichen Variante – können ihr Glück versuchen unter www.talentsconnect.com

Print Friendly, PDF & Email

TALIS Berufsstart 2017/2018 als E-Book lesen!

Einfach E-Mail-Adresse eingeben, bestätigen und mehr wissen als andere.




Sie haben den Newsletter bestellt. Bitte überprüfen Sie Ihr Mail-Postfach für den Bestätigungslink.