ComputerWorks GmbH

|ANZEIGE|

Vectorworks

VERÄNDERE DIE WELT. PLANE MIT VECTORWORKS.

Vectorworks ist die ideale BIM- und CAD-Software für Architekten, Innenarchitekten, Stadtplaner und Landschaftsarchitekten. Mit Vectorworks optimieren Sie Ihre 3D-Planung, vereinfachen Ihre Arbeitsprozesse und erschaffen einzigartige Projekte.

Keramik Trends 2015

VECTORWORKS IM STUDIUM

Die Vectorworks Studentenversion stellen wir allen Studierenden für die Lehre kostenlos zur Verfügung.

Jetzt Studentenversion bestellen:
www.vectorworks-campus.eu

UNTERSTÜTZUNG BEIM BERUFSSTART

Nach dem Studium bieten wir spezielle Einsteigerprogramme für Neu- und Existenzgründer an. Ihr lokaler Vectorworks-Partner informiert Sie gerne ausführlicher zu diesem und weiteren Finanzierungsangeboten.

Bitte kontaktieren Sie uns:
info@computerworks.de
www.computerworks.de

LERNEN SIE DIE BIM-SOFTWARE VECTORWORKS ARCHITEKTUR KENNEN

Vectorworks Architektur steht für kreative BIM-Planung und gibt Ihnen die Freiheit, in Ihrem ganz persönlichen Stil zu entwerfen. Das Programm passt sich Ihrer Art zu denken an und bietet die Flexibilität, um Ihr gesamtes Projekt von der ersten Skizze über das vollständige BIM-Modell bis hin zur Bauausführung zu unterstützen.

Jetzt kostenlose Testversion anfordern:‘
www.computerworks.de/testen

 

Keramik Trends 2015

die bitumenbahn

|ANZEIGE|

vdd Industrieverband Bitumen-Dach- und Dichtungsbahnen e.V.

Seit fast 120 Jahren für dichte Dächer und trockene Keller

Der vdd Industrieverband Bitumen-Dach- und Dichtungsbahnen e.V. vertritt seit knapp 120 Jahren die wirtschaftspolitischen Interessen deutscher Bitumenbahnenhersteller und leistet neben umfangreicher Informationsbereitstellung zu sicheren Dachabdichtungen wegweisende Normungsarbeit.

Bitumenbahnen sind wasserunlöslich, thermoplastisch, verfügen über eine sehr gute Kohäsion und eine noch bessere Haftung (Adhäsion) und sind damit perfekt für Abdichtungen. Quelle: vdd

Der Verband ist europaweit mitverantwortlich für die Ausarbeitung von DIN-Normen, die auf empirischen Daten aus Wissenschaft und Technik sowie langjähriger Erfahrung basieren und als zentrale Orientierungshilfe für Planer, Verarbeiter und Architekten dienen. Außerdem engagiert sich der vdd in der Öffentlichkeitsarbeit und agiert dialogorientiert mit führenden Institutionen der Baubranche. Die wichtigste Publikation des vdd sind die Technischen Regeln – abc der Bitumenbahnen.

Sicher dicht: Zweidrittel aller flachen und flachgeneigten Dächer sind in Deutschland mit Polymerbitumen- und Bitumenbahnen abgedichtet.
Quelle: vdd

Technische Regeln – Der „Duden“ der Dachspezialisten

Architekten, Planern und Ingenieuren bietet das renommierte Regelwerk „Technische Regeln – abc der Bitumenbahnen“ auf insgesamt 328 Seiten eine umfassende, benutzerfreundliche Hilfestellung bei ihrer täglichen Arbeit und vermittelt obligatorisches Wissen hinsichtlich der Planung und Ausführung von Abdichtungen mit Polymerbitumen- und Bitumenbahnen. Dachfachleute lernen sämtliche Einsatzbereiche von Bitumenbahnen sowie deren Produkteigenschaften, Verarbeitungsweisen, Beanspruchungsklassen, Anwendungsklassen und Vorteilsportfolio kennen – u. a. in Form von 59 erklärenden Abbildungen, 44 übersichtlichen Tabellen und 29 technischen Detailskizzen. Neben der Flachdachabdichtung findet auch die Bauwerksabdichtung eingehende Beachtung. Des Weiteren behandeln diverse Unterkapitel wichtige Themen wie Windlasten, Bauphysik, Ökologie und Entwässerung.

 

Die Bitumenbahn: Das Abdichtungsmaterial Nr. 1 in Deutschland. Fachwissen zum Baustoff Bitumenbahnen und außergewöhnliche Referenzobjekte zum Download.

DIN 18531: Eine Norm für alle Dächer zum Download.

Seit fast 70 Jahren dicht an der Praxis

Bereits seit 1951 sammelt der vdd wissenschaftlich fundiertes Know-how rund um die Abdichtung von Flachdächern und stellt es in seinen „Technischen Regeln“ kostenlos zur Verfügung – als gebundene Ausgabe sowie als interaktives PDF. Unter Berücksichtigung der 2017 neugefassten Konstruktionsnormenreihe DIN 18531 bis DIN 18535 erschienen die Technischen Regeln im September 2017 in der sechsten, konzeptionell und gestalterisch vollständig überarbeiteten Auflage.

Darum gehört das „abc der Bitumenbahnen“ in jedes Architektenregal

Welche Rolle Polymerbitumen- und Bitumenbahnen für die Flachdachabdichtung spielen, zeigt ein Blick auf die Entwicklung der Marktzahlen. Die Verbandsmitglieder des vdd decken ca. 95 Prozent des bundesweiten Bitumenbahnenmarktes ab. Die jährliche Produktionsmenge der Hochwertbahnen liegt dabei bei ca. 170 Mio. Quadratmetern, was in etwa einer abgedichteten Fläche von 74 Fußballfeldern pro Tag entspricht. Nicht überraschend also, dass rund zweidrittel aller flachen und flachgeneigten Dächer in Deutschland mit Bitumenbahnen abgedichtet sind. Die positiven Marktzahlen belegen die Relevanz der „Technische Regeln“, welche die technischen Innovationen und normativen Grundlagen für die Arbeit mit Bitumenbahnen nutzerfreundlich und stets aktuell in den Fokus stellen und deren Stellenwert als bevorzugtes Material für die Flachdachabdichtung allumfassend beleuchten.

Die aktuelle Ausgabe der Technischen Regeln ist kostenfrei über www.derdichtebau.de/abc zu beziehen – wahlweise als Printversion, interaktives PDF zum Download sowie als E-Book für Tablet-PCs und Smartphones.

Technische Regeln – abc der Bitumenbahnen

Kontakt

vdd Industrieverband Bitumen-Dach- und Dichtungsbahnen e.V.
Mainzer Landstraße 55
60329 Frankfurt am Main

Website: www.derdichtebau.de
E-Mail: info@derdichtebau.de
Telefon: 069 / 25 56 1428
Fax: 069 / 25 56 16 02

Bitumenbahnen – der Werkstoff zur Abdichtung

 

Fieger Lamellenfenster GmbH

|ANZEIGE|

FIEGER

Lamellenfenster – Made im Odenwald

Ein exzellenter Servicegrad, Know-How und Qualität „Made im Odenwald“ haben FIEGER zu einem weltweit anerkannten und führenden deutschen Hersteller von Lamellenfenstern gemacht. FIEGER hat sich seit der Gründung im Jahr 2000 zu einem der innovativsten und erfolgreichsten Hersteller von Lamellenfenstern weltweit entwickelt.

BMW Welt München

Immer neue Anforderungen an Funktionalität und Ausführung spornen jeden Mitarbeiter im Unternehmen zu Höchstleistungen an. Mit einem besonderen Engagement, der Liebe zum Detail und unserer einzigartigen Lamellentechnik liefern wir besondere Fenster für besondere Gebäude.

In unseren Lamellenfenstern steckt deutsche Qualität. Sie ist für uns zentrales Element unserer Philosophie. FIEGER steht für handwerkliches Können, maßgeschreinerte Systemlösungen und qualitativ hochwertige Serienfertigung. Qualitätssicherung verbessert unsere Prozesse, Produkte und Dienstleistungen. Jahrelange Erfahrung, fundierte Beratung und optimale Nutzbarkeit der Produkte schaffen individuelle Fensterlösungen für jegliche Gebäudearchitektur.

Die Fertigung unserer Lamellenfenster erfolgt ausschließlich in unserer Produktionsstätte in Birkenau. Unsere Fertigung ist mit den modernsten Technologien ausgestattet. Durch unseren patentierten, wartungsfreien Zahnstangenantrieb können wir optimale Funktionalität garantieren. Unsere Lamellenfenster durchlaufen vor jeder Auslieferung entsprechende Tests, um unserem Anspruch an Qualität gerecht zu werden. Der Anspruch an höchste Qualität treibt uns an und spiegelt sich im Vertrauen unserer Kunden sowie durch den Einsatz bei besonderen Projekten wider.

Natürliche Lüftung

Durch die Verwendung von natürlichen Energiequellen und der Thermik bietet die natürliche Lüftung eine umweltfreundliche, gesunde, kosteneffiziente und zeitgemäße Alternative zu Klimaanlagen und anderen mechanischen Lüftungen. FIEGER Lamellenfenster schaffen mit dem Einsatz von intelligenten Lüftungslösungen optimale Frischluftzufuhr sowie ein gesundes Arbeits- und Wohnklima.

FIEGER Lamellenfenster – effizienter CO2-Austausch, sensorische Lüftungssteuerung, extrem platzsparend, einbruchserschwerend, innovativ und anders…

NRWG

Natürliche Rauch- und Wärmeabzugsgeräte (NRWG) leiten in einem Brandfall heiße Rauchgase ab. Dabei ist es lebenswichtig, rauchfreie Bereiche in Bodennähe auf Flucht- und Rettungswegen sicherzustellen. NRWG vereinen alle Komponenten einer Rauchabzugslösung – vom Fensterprofil bis zum Antrieb. Sicherheitstechnische Zertifikate für alle Einzelteile eines definierten NRWG-Systems müssen dokumentiert sein. Seit 2006 fordert die gültige DIN EN 12101-2 eine normgerechte Zusammensetzung aller NRWG-Komponenten, die aufwendigen Prüfverfahren unterliegen. In FIEGER Lamellenfenstern eingesetzte Lösungen verfügen über die Sicherheit der renommiertesten Prüfinstitute und schaffen – ohne Mehrkosten – eine optimale Planungssicherheit für alle relevanten Projekte. FIEGER Lamellenfenster sind optimal in Brandschutzkonzepte integrierbar.

Rauchabzug RWA

FIEGER Lamellenfenster bieten eine optimale Lösung im Bereich Rauch- und Wärmeabzug. Bei einem Gebäudebrand bilden sich giftige Brandgase und Rauch. Ein effizienter Rauch- und Wärmeabzug (RWA) leitet im Brandfall Rauch, Hitze und toxische Gase zuverlässig ab. Flucht- und Rettungswege bleiben weitgehend rauchfrei. Feuerwehr und Rettungskräfte können unbehindert arbeiten und Gebäude schnell evakuieren und ggf. Menschenleben retten. FIEGER Lamellenfenster sind effektiv in Brandschutzkonzepte zu integrieren.

Estrel Hotel Berlin

Minimaler Platzbedarf

Dank kompakter Bauweise bieten Lamellenfenster eine optimale Raumausnutzung. Durch den äußerst geringen Öffnungswinkel schaffen Lamellenfenster Platz für Freiflächen vor dem Fenster und sind somit bestens für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden wie Büros, Schulen und Kindergärten sowie in Foyers, Treppenhäusern, Fluren und Produktionsstätten geeignet. Mit FIEGER Lamellenfenstern eröffnen sich ganz besondere Gestaltungsmöglichkeiten für den Architekten, die konventionell nicht möglich sind. Lassen Sie sich inspirieren.

Sensorische Steuerung

FIEGER Lamellenfenster lassen sich bequem über eine Fernbedienung steuern. Integrierte Rauch- oder Wettersensoren geben optional eine besondere Sicherheit im Notfall. Unser patentierter und wartungsfreier Zahnstangenantrieb wird aktiviert und vermindert durch automatisches Öffnen der Lamellen die Gefahr von Wasserschäden oder starker Rauchentwicklung. Eine Option, die insbesondere in Produktionsstätten, öffentlichen Gebäuden und Bürohäusern immer öfter zum Standard gehört.

Effizienter Schutz

FIEGER Lamellenfenster zeichnen sich nicht nur durch optimale Funktionalität im Brandfall aus, auch in puncto Einbruchsprävention sind unsere zertifizierten Lamellenfenster äußerst effizient. Zudem können die für öffentliche Gebäude geltenden Sicherheitsanforderungen hinsichtlich ungewollter Ausstiegsmöglichkeiten erfüllt werden, ohne dass auf optimale Lüftungseigenschaften und Ästhetik verzichtet werden muss.

Forster Profilsysteme

|ANZEIGE|

Keramik Trends 2015

Forster Profilsysteme

Aus Stahl und Edelstahl entwickeln und produzieren wir mit Leidenschaft die qualitativ hochwertigen Forster Profilsysteme für energieeffiziente Elemente und Anwendungen im Bereich der Gebäudesicherheit.

  • Brandschutztüren, Brandschutzfenster, Brandschutzverglasungen und Brandschutzfassaden
  • Einbruchhemmende und durchschusshemmende Türen, Verglasungen und Fassaden
  • Wärmegedämmte Türen, Fenster, Verglasungen und Fassadensysteme

Thermisch nicht getrennte Systeme für Fenster, Türen und Verglasungen

www.forster-profile.ch

 

 

 

Glaströsch Holding AG

|ANZEIGE|

Keramik Trends 2015

Ihr Partner in Sachen Glas: ESG, VSG und Isoliergläser sowie zahlreiche Designgläser und Spezialgläser.

Die Glas Trösch Holding AG oder Glas Trösch Gruppe ist eine im Jahr 1905 gegründete Schweizer Unternehmensgruppe mit operativem Hauptsitz in Bützberg in der Gemeinde Thunstetten und das größte glasherstellende und glasverarbeitende Familienunternehmen in Europa.

www.glastroesch.de

GRAPHISOFT Deutschland GmbH

|ANZEIGE|

Keramik Trends 2015

Professionelle BIM-Software mit ARCHICAD von GRAPHISOFT 

GRAPHISOFT ist ein weltweit führender Anbieter von BIM-Software und hat mit ARCHICAD 1984 die erste BIM basierte Architektursoftware entwickelt. Sie ermöglicht die Arbeit mit einem zentralen Modell, aus dem Zeichnungen und Berechnungen abgeleitet werden können.

Mehr Infos