Berufsbegleitende Fernstudiengänge

Facility Management
Technische Hochschule Mittelhessen
Von der Planung über die Realisierung, die Nutzungsphase bis hin zur Sanierung oder zum Abriss – Facility Management optimiert alle kostenrelevanten Vorgänge rund um den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Mögliche Arbeitgeber sind Unternehmen, die im Management von Gebäuden oder Gebäudekomplexen tätig sind oder Liegenschaftsämter von Städten. Das viersemestrige Fernstudium kann mit einem Master abgeschlossen werden, es fallen ca. 7.000 Euro an Studiengebühren für den Studiengang an.
www.thm.de
Wasser und Umwelt
Leibniz Universität Hannover
Der Fernstudiengang Wasser und Umwelt ist ein stark an der Praxis orientiertes Ingenieurstudium. Das Pflichtstudium umfasst Kurse wie „Wasserwirtschaft und Hydrologie“, „Ökologie der Gewässer“ oder „English for Water and the Environment“. Das Studienangebot richtet sich an Absolventen der Ingenieur- und Naturwissenschaften (Fachhochschule oder Universität), die im Bereich Wasser und Umwelt als Fachkräfte bei Behörden, Unternehmen, Verbänden, Ingenieurbüros, Instituten und anderen Einrichtungen tätig sind oder zukünftig eine Beschäftigung in diesen Bereichen anstreben.
www.uni-hannover.de
Real Estate Management (Immobilien-Management)
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Der Master of Business Administration Real Estate Management bereitet die Studierenden auf eine Karriere als Führungs- oder Fachkraft in der Immobilienwirtschaft vor. Bewerben können sich Absolvent/innen, die bereits ein Studium (Bachelor / Diplom) abgeschlossen haben und mindestens ein, idealerweise zwei oder mehr Jahre Berufserfahrung besitzen. Gelehrt wird berufsbegleitend in Kleingruppen, die Ausbildung bereitet auch auf internationale Aufgaben vor.
www.rem.htw-berlin.de
Instandhaltungsmanagement von Rohrleitungssystemen
FH Kaiserslautern
In Deutschland befinden sich 450.000 km Abwasserkanäle in öffentlicher und ca. 1.200.000 km Leitungen in privater Hand, hinzu kommt ein 400.000 km langes Rohrnetz für die Trinkwasserversorgung. Die Wasserverluste in Deutschland betragen mehr als 8 %. Das Erkennen, Erfassen und die Darstellung von Zuständen, Zustandsbewertungen und Sanierungsmethoden bei Kanälen und Rohrleitungen erfordert eine besondere Fachkompetenz. Mit diesem weiterbildenden Fernstudium können sich die Teilnehmer zum Sachverständigen für die Instandhaltung von Rohrleitungssystemen ausbilden lassen. Das Studium kostet pro Semester rund 2.600 Euro.
www.tas-kl.de/ro-master
Bauphysik und energetische Gebäudeoptimierung
Bauhaus-Universität Weimar
Im Rahmen dieses Masterstudiengangs wird eine ganzheitliche bauphysikalische Weiterbildung angeboten. Die Inhalte und die Art und Weise der Vermittlung befähigen die Teilnehmenden dazu, komplexe Zusammenhänge und Wechselwirkungen bauphysikalischer Phänomene zu erkennen, zu bewerten und in praktische Lösungsvorschläge umzusetzen. Das Studium besteht aus Fernlern- und Präsenzphasen. Der Fernlernanteil erfolgt als betreutes online-Lernen über eine Lernplattform.
www.wba-weimar.de
Master Online Bauphysik
Universität Stuttgart
Master Online Bauphysik, ein Weiterbildungsangebot der Universität Stuttgart, richtet sich an im Bauwesen tätige Architekten und Ingenieure, die sich auf dem Gebiet der Bauphysik berufsbegleitend fortbilden wollen. Die orts- und zeitflexibilisierenden Bedingungen des internetbasierten Studiengangs sind mit der Doppelbelastung einer Familie vereinbar und ermöglichen auch den Wiedereinstieg in das Berufsleben. Aktuelle Forschungsergebnisse fließen direkt in die Lehre ein. Master Online Bauphysik ist der erste akkreditierte Masterstudiengang Bauphysik und wurde zum Wintersemester 2007/08 erfolgreich gestartet.
www.lbp.uni-stuttgart.de
Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor)
SRH Hochschule Heidelberg
Seit dem Sommersemester 2013 bietet die School of Engineering den berufsbegleitenden Bachelor „Wirtschaftsingenieurwesen“ an. Der Studiengang richtet sich an Berufstätige, die sich parallel zu ihrer Aufgabe weiter qualifizieren möchten. Das Studium vereint Selbstlerneinheiten mit kurzen Präsenzen am Wochenende und ist so extrem flexibel.
www.hochschule-heidelberg.de
Unternehmensführung Bau
FH Baden-Württemberg
In der Praxis müssen Architekten und Ingenieure häufig Managementaufgaben übernehmen – die Leitung einer Baustelle, einer Gruppe, einer Abteilung, eines Büros oder das Management komplexer Projekte. Dazu benötigen sie Kenntnisse in Management, Organisation, Controlling, Projektsteuerung und Führung. Das berufsbegleitende Aufbaustudium „Unternehmensführung Bau“ bereitet auf Positionen mit Managementverantwortung oder Führungspositionen in der Bauwirtschaft vor und vermittelt die entsprechenden betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und organisatorischen Kenntnisse und Fähigkeiten.
www.hochschule-biberach.de
Holzbau für Architekten
FH Rosenheim
Das Studium vermittelt aktuelle Kenntnisse im Holzbau. Die Schwerpunkte liegen bei den Werkstoffen, der Konstruktion, der Bauphysik, Energieeffizienz und Ökologie sowie fertigungstechnischen Aspekten. Durch Vorlesungen, Übungen und Projektarbeiten werden alle Aspekte des modernen Holzbaus so vermittelt, dass eine sofortige Umsetzung in der täglichen Arbeit erfolgen kann. Ziel des anwendungsorientierten Weiterbildungsmasterstudiums ist es, Absolventen mit einem Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Architektur oder vergleichbaren Fachgebieten die Möglichkeit einer Vertiefung und Spezialisierung zu geben.
www.fh-rosenheim.de
Bauen mit Bestand
Hochschule Wismar
Es besteht ein großer Unterschied in der Ausbildung zum Erschaffen von Neubauten und zum Bauen mit Bestand. Der Mangel an Lehre in diesem Bereich führt zu Risiken und stört möglicherweise das Ansehen der Kompetenz von Architekten. Der berufsbegleitende Masterstudiengang Bauen mit Bestand auf Fernstudiumbasis der Hochschule Wismar schließt diese Lücke. Er kombiniert Selbststudium mit Präsenzphasen, die zweimal jährlich in Form von Projekt­wochen stattfinden. Darüber hinaus werden Sie für Ihr Studium unterstützendes Lehrmaterial zugesendet bekommen, Telefonkonferenzen mit Gruppen oder einzelnen Lehrern haben sowie Zugangsdaten für das Intranetforum der Hochschule Wismar bekommen.
www.hs-wismar.de
Architektur und Umwelt
Hochschule Wismar
Die Umwelt ist in der Baubranche zu einem fundamentalen Thema herangewachsen. Dies gilt sowohl für die rasant gewachsenen Städte, als auch für gewachsene Regionen mit einer aufwendig ausgebauten Umwelt. Ziel ist des berufsbegleitenden Masterstudienganges Architektur und Umwelt ein nachhaltig und ganzheitlich betrachtetes Planen und Bauen als Standard einzuführen und zu verfestigen. In den vier Semestern u.a. folgende Fachbereiche behandelt: Energie, Baustoffe und Schadstoffe, Wasser und Landschaft, Ökologische Gesamtkonzepte.
www.hs-wismar.de
Stadt – Land – Entwicklung
Hochschule Wismar
Ziel im Bereich der Stadt-Land Planung ist es heute die Entwicklung von Städten, Dörfern und Regionen integrativ zu planen, und zwar mittels Kommunikation aus Perspektive der verschiedensten Fachebenen. Der Masterstudiengang als Fernstudium der Hochschule Wismar vermittelt das nötige Wissen, um selbstbewusst und sicher auftreten zu können.
Die Präsenzveranstaltungen sind an vier Wochenenden im Semester geplant. Voraussetzung ist ein Bachelor-Abschluss in Architektur, Ingenieurwissenschaften oder verwandten Studienrichtungen. Zusätzlich muss Berufspraxis nachgewiesen werden.
www.hs-wismar.de
Umweltschutz
Universität Rostock
Der weiterbildende Fernstudiengang Umweltschutz richtet sich an (angehende) Führungskräfte in Unternehmen verschiedenster Art sowie an Ingenieure, die in der Planung tätig sind. Ziel des multimedialen Weiterbildungsangebots ist die Vermittlung grundlegender Kompetenzen im Bereich Umweltwissenschaft, Umweltmanagement und Umweltschutz.
Die Studierenden erhalten zudem die Chance, sich in einem selbst gewählten Fachbereich zu spezialisieren und so individuelle Schwerpunkte bei der Gestaltung ihres Studiums zu setzen, unter Umständen schon mit Blick auf eine angestrebte berufliche Position oder einen spezifischen Tätigkeitsbereich.
www.uni-rostock.de
Wirtschaftsingenieurwesen
Wilhelm Büchner Hochschule
Der anwendungsorientierte Masterstudiengang wird nur im Fernstudium angeboten. Sie benötigen einen ersten akademischen Abschluss zum Bachelor oder Diplom. Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester. Studierende können die Regelstudienzeit jedoch im Bedarfsfall kostenlos um bis zu 50% (zwei Semester) verlängern. Studieninhalte sind unter anderem: Umweltmanagement, Wissensmanagement, Projektmanagement, Informationsmanagement, Controlling und Technik.
www.wb-fernstudium.de
Baulicher Brandschutz und Sicherheitstechnik
TU Kaiserslautern
Obwohl die Umsetzung der Verordnungen, Gesetze und Vorschriften zum Baulichen Brandschutz zu den Aufgaben des Planers bzw. Entwurfsverfassers zählt, haben bislang nur wenige Architekten und Bauingenieure diese Thematik während ihres Studiums kennen gelernt. Das erforderliche Fachwissen fehlt daher häufig. Das Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) der TU Kaiserslautern führt ein viersemestriges, berufsbegleitendes Weiterbildungsangebot, das mit dem Zertifikat »Fachplaner im Baulichen Brandschutz und der Sicherheitstechnik« abschließt. Themenbereiche des Master-Fernstudiums sind Brandentstehung und -bekämpfung, Organisatorischer Brandschutz, Bauen im Bestand oder Sicherheitstechnik. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein abgeschlossenem Universitäts- oder Fachhochschulstudium und mindestens einjährige einschlägige Berufspraxis nach dem Erststudium.
www.zfuw.de
Weiterbildung Online
Virtuelle Hochschule Bayern (vhb)
Die vhb ist keine eigenständige Hochschule, sondern als Verbundinstitut eine gemeinsame Einrichtung der Universitäten und Fachhochschulen des Freistaates Bayern. Die Hochschule bietet ein umfangreiches Kursangebot, das ausdrücklich auch nach Ende des Studiums als Weiterbildungsmöglichkeit genutzt werden kann. Berufstätige zahlen eine geringe Gebühr. Der Zugang zu den Lehrangeboten kann über internetfähige Rechner ortsunabhängig zuhause, am Arbeitsplatz oder in der Hochschule erfolgen.
www.vhb.org

Studiengänge für Bauingenieure und Architekten

Facility Management
Hochschule Heidelberg
Facility Manager beherrschen klassische Managementtechniken, zeigen Teamgeist und führen, präsentieren und delegieren mit Persönlichkeit. Mit dem Master-Studiengang Facility Management qualifizieren sich Absolventen für anspruchsvolle Managementaufgaben und Führungspositionen im Bereich Facility Management. Zu den Ausbildungszielen gehören die Fähigkeit, langfristige Ziele und Inhalte des Facility Managements definieren und entsprechende Infrastruktursysteme bereitstellen zu können sowie effiziente Bewirtschaftungskonzepte zu entwickeln und Standards für Flächen, Ausstattung, Prozesse und Serviceleistungen zu schaffen.
www.hochschule-heidelberg.de
Virtuelle Hochschule Bayern (vhb)
Die vhb ist keine eigenständige Hochschule, sondern als Verbundinstitut eine gemeinsame Einrichtung der Universitäten und Fachhochschulen des Freistaates Bayern. Die Hochschule bietet ein umfangreiches Kursangebot, das ausdrücklich auch nach Ende des Studiums als Weiterbildungsmöglichkeit genutzt werden kann. Berufstätige zahlen eine geringe Gebühr. Der Zugang zu den Lehrangeboten kann über internetfähige Rechner ortsunabhängig zuhause, am Arbeitsplatz oder in der Hochschule erfolgen.
www.vhb.org
Nachhaltiges Energie-Design für Gebäude
FH Hannover
Energieeffizienz, Energieeinsparung und Einsatz erneuerbarer Energien sind die Vorbedingungen für eine nachhaltige Entwicklung zum ökonomischen, ökologischen und sozialen Gleichgewicht.
Es braucht Fachleute, die breite Grundkenntnisse im Energiebereich und solides Wissen in ihrer Berufssparte mit Management- und Führungsqualitäten vereinen. Auf diese Bedürfnisse ist der Weiterbildungsmasterstudiengang „Nachhaltiges Energie-Design für Gebäude“ (NED4) ausgerichtet.
www.f2.hs-hannover.de
ClimaDesign
TU München
Um Gebäude zu entwickeln, die mit einem Minimum an Energie ein Maximum an Behaglichkeit bieten, müssen genau abgestimmte Gesamtsysteme entwickelt werden. Ziel des zweijährigen praxisbezogenen und international ausgerichteten Masterstudiums ist die Fähigkeit, während des gesamten Planungsprozesses bei der energetischen und technischen Optimierung eines Gebäudes nachhaltig mitzuwirken und ganzheitlich zu beraten – als notwendige Schnittstelle zwischen Architekten, Bauherrn und weiteren Fachplanern.
www.climadesign.de
Integrales Planen und Bauen
Fachhochschule Würzburg/Schweinfurt
Der konsekutive Masterstudiengang Integrales Planen und Bauen ist als Generalstudium für Architekten und Ingenieure mit dem Studienschwerpunkt der nachhaltigen Stadt-, Immobilien- und Infrastrukturentwicklung konzipiert. Der Lebenszyklus unserer gebauten Umwelt wird über alle Prozesse von der Projektentwicklung über das Planen und Bauen bis hin zum Betrieb betrachtet, um den heutigen und zukünftigen Anforderungen an immer komplexer werdende Bauaufgaben gerecht zu werden.
www.fab.fhws.de
Unternehmensführung Bau
Akademie der Hochschule Biberach
In der Praxis müssen Bauingenieure und Architekten häufig auch Managementaufgaben übernehmen – die Leitung einer Baustelle, einer Gruppe, einer Abteilung, eines Büros oder das Management komplexer Projekte. Ziel des Studiums „Unternehmensführung Bau“ ist die Vermittlung von Managementkompetenzen und fachüberreifenden Kenntnissen in Betriebswirtschaft, Recht und Organisation für diese Berufsgruppe. Damit soll das Studium auf die Übernahme verantwortlicher Positionen in der Bauwirtschaft vorbereiten.
www.akademie-biberach.de
Baumanagement
Hochschule Karlsruhe
Vielseitigste Berufsmöglichkeiten in verantwortungsvollen Positionen eröffnen sich mit dem Masterabschluss Baumanagement im In- und Ausland bei national und international tätigen Bauunternehmen im Hoch-, Tief- und Spezialbau, bei Projektmanagement- und Bauconsultingfirmen, Immobiliengesellschaften, dem öffentlichen Dienst oder auch in der Sachverständigentätigkeit. Zulassungsvoraussetzungen: Besitz eines Bachelorabschlusses/Diplomabschlusses in einem Studiengang Architektur, Baubetrieb, Bauingenieurwesen oder vergleichbar.
www.hs-karlsruhe.de
Bauen und Erhalten
TU Cottbus
Die Vermittlung von Kompetenz im Umgang mit Altbausubstanz ist das Hauptziel des postgradualen Studienganges Bauen & Erhalten – Building & Conservation. Mit „Altbausubstanz“ sind auch – aber keineswegs ausschließlich – Objekte der Denkmalpflege gemeint; der Ansatz des Studienganges schließt den Bereich Denkmalpflege ein, gilt aber darüber hinaus dem wesentlich breiteren Feld des Gesamtbestandes an älterer Bausubstanz. Der postgraduale Studiengang Bauen & Erhalten richtet sich in erster Linie an Architekten und Bauingenieure, aber auch an Kunsthistoriker und an Absolventen anderer Studienrichtungen, die unter verschiedenen Aspekten im Bestand arbeiten.
www.tu-cottbus.de

Studiengänge für Bauingenieure

Bauen im Bestand
Hochschule Regensburg
Im deutschen und internationalen Baugeschehen wird sich in Zukunft der Schwerpunkt der Bautätigkeit vom Neubau zur Erhaltung, Instandsetzung und Ertüchtigung bestehender Bauwerke verlagern. Der Bedarf an Fachleuten mit dieser Kompetenz ist derzeit enorm hoch. Dieser Studiengang spricht Bauingenieure an, die gerade ihren Bachelor gemacht haben sowie Fachingenieure mit vergleichbarem Abschluss.
www.oth-regensburg.de
Urbane Infrastrukturplanung – Verkehr und Wasser
Beuth Hochschule für Technik Berlin
Lebenswerte Städte benötigen eine bedarfsgerechte und leistungsstarke Infrastruktur. Hierfür bedarf es einer intelligenten Planung sowie eines optimierten Managements für die Instandhaltung und Sanierung der Infrastruktur. Die Grundlagen zur Bewältigung dieser anspruchsvollen und zukunftsorientierten Aufgaben vermittelt der dreisemestrige Masterstudiengang. Das Studium bietet die Voraussetzung für eine Karriere im Planungs- und Consultingbereich, in der Bauwirtschaft und im öffentlichen Dienst.
www.beuth-hochschule.de
Internationales Bauwesen
Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg
Der Masterstudiengang „Internationales Bauwesen“ spricht Bauingenieure an, die eine Tätigkeit im Ausland anstreben. Die ersten beiden Semester vermitteln Kompetenzen in Technik, Projektmanagement, Wirtschaft, Recht und Sprachen. Das abschließende dritte Semester findet an einer internationalen Partnerhochschule statt. Dort lernen die Studierenden die Bauwirtschaft des Partnerlandes kennen und fertigen ihre Abschlussarbeit an.
www.ohm-hochschule.de
Umweltschutz
Hochschule für Technik Stuttgart
Ziel des Masterstudienganges Umweltschutz ist es, die Studierenden durch praxisorientierte Lehre auf wissenschaftlicher Grundlage für die Übernahme einer Tätigkeit auf dem Gebiet des biologisch-ökologischen, technischen oder kommunalen Umweltschutzes vorzubereiten. In enger Zusammenarbeit mit Firmen der privaten Wirtschaft werden insbesondere Arbeiten im Rahmen des Umweltmanagements durchgeführt wie Umweltbetriebsprüfungen (Öko-Audit), Umweltkennzahlen. Zulassungsvoraussetzung ist ein natur-/ingenieur- oder wirtschaftswissenschaftliches Erststudium sowie nachgewiesene Berufstätigkeit oder sonstige praktische umweltschutzrelevante Tätigkeit.
www.hft-stuttgart.de
Urbane Infrastrukturplanung – Verkehr und Wasser
Beuth Hochschule für Technik Berlin
Durch sich veränderte Anforderungen und den heutigen Anspruch, nachhaltig zu planen, unterliegt die städtische Infrastruktur einem kontinuierlichen Wandel. Der Masterstudiengang „Urbane Infrastrukturplanung – Verkehr und Wasser“ vermittelt Ins­trumentarien zur Instandhaltung, Sanierung, Anpassung und optimierten Ausnutzung der vorhandenen Einrichtungen. Bauingenieuren bietet sich ein ideales Sprungbrett für eine Karriere in Consulting-Unternehmen, in der Bauwirtschaft, dem öffentlichen Dienst, in Verkehrsbetrieben oder Ver- und Entsorgungsunternehmen.
www.beuth-hochschule.de

Studiengänge für Architekten

Industrial Design
TU München
Der Masterstudiengang Industrial Design ist der erste Designstudiengang mit anschließender Promotionsmöglichkeit an einer Technischen Universität in Deutschland. Hier arbeiten Lehrstühle der Fakultäten für Architektur, Maschinenwesen und Wirtschaftswissenschaften zusammen. Schwerpunkte des Studiums sind die Vermittlung eines interdisziplinären Designverständnisses sowie Kenntnisse in der Designforschung und die Ausbildung von unternehmerischem Denken und Handeln.
www.id.ar.tum.de/masterstudium
Architektur Mediamanagement
Hochschule Bochum
Der Masterstudiengang an der Hochschule Bochum bereitet junge Architekten auf Tätigkeitsfelder wie Architekturvermittlung, Öffentlichkeitsarbeit, Kulturmanagement, Produkt- und Dienstleistungsmarketing vor. Marketingmanager großer Unternehmen und auf Visualisierung spezialisierte Architekten vertiefen in einem interdisziplinären Team Kenntnisse in Text, Fotografie, Film, DTP, Visualisierung und Webdesign. Seminare in Betriebswirtschaft, Psychologie und wissenschaftlicher Methodik bereiten auf die Praxis vor.
www.hochschule-bochum.de
Architectural Lighting Design
Hochschule Wismar
Licht soll nicht nur ermöglichen, die Umwelt zu erkennen, zu sehen und gute Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen, sondern auch eine gewünschte Atmosphäre in einem Raum erzeugen. Durch den Erwerb der notwendigen Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Lichtplanung soll der mit dem Master of Architectural Lighting Design abschließende Studiengang die Studierenden für Tätigkeiten in allen Bereichen der Lichtplanung befähigen.
www.hs-wismar.de
Stadtplanung
Hochschule für Technik Stuttgart
Das besondere Profil des interdisziplinären Master-Studiengangs Stadtplanung (M.Eng.) liegt in einer praxisorientierten Ausbildung mit theoretischer Fundierung. Der Master-Studiengang Stadtplanung ist offen für Studierende der Architektur, der Stadt- und Landschaftsplanung sowie anderer raumrelevanter Abschlüsse, wie zum Beispiel der Geographie. Alle Studienbewerber müssen gute aktive Kenntnisse der englischen Sprache besitzen, um englischsprachigen Studienangeboten folgen zu können.
www.hft-stuttgart.de
Lichtplanung & Lichtgestaltung
TU München
Der Masterstudiengang dient der fachlich spezialisierten Vertiefung und wissenschaftlichen Erweiterung des Studiums der Architektur oder eines fachverwandten Studiums. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Raum und Licht – zentrale Mittel der Architektur – miteinander korrespondieren, wie sie aufeinander abgestimmt sind und in eine sinnvolle Ergänzung gebracht werden können.
www.ar.tum.de
International Master of Landscape Architecture
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf
Neben den grundständigen Studiengängen bietet die Fakultät Landschaftsarchitektur der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf gemeinsam mit der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen den englisch-sprachigen Masterstudiengang IMLA (International Master of Landscape Architecture) an. Unterrichtssprache ist Englisch, ergänzende Materialien werden z. T. in deutscher Sprache bereitgestellt. Der IMLA richtet sich an Absolventinnen und Absolventen der Landschaftsarchitektur sowie verwandter Disziplinen wie Raum- und Umweltplanung, Stadt- und Regionalplanung, Architektur oder vergleichbarer Ausbildungen mit Planungs- und Raumbezug.
www.imla-campus.eu